SAS

Neue Verbindung nach Los Angeles

Scandinavian Airlines (SAS) hat seine neue Direktverbindung von Stockholm nach Los Angeles eröffnet. Die Fluggesellschaft bedient die Strecke in der Sommersaison täglich und in der Winersaison mit fünf bis sechs Abflügen wöchentlich. Insgesamt bietet SAS fünf Routen in die USA an und im Laufe des Jahres folgen weitere Verbindungen: Bereits Ende März wird SAS die Verbindung Kopenhagen–Boston bedienen und im September erweitert die skandinavische Ariline ihr Streckennetz um Flüge von Kopenhagen und Oslo nach Miami.

Zwischen SAS und Kalifornien gibt es eine historische Vergangenheit: Im Jahr 1954 überquerte SAS als erste Fluggesellschaft das Polargebiet. Dies wurde durch eine eigene Navigationstechnologie ermöglicht, welche die Entfernung um rund 1.000 Kilometer verkürzte.

„Es bedeutet uns viel, die historische Route nach Los Angeles wieder einzuführen“, sagt Rickard Gustafson, Präsident und CEO von SAS. „Die Strecke Stockholm–Los Angeles wird mit täglichen Flügen bedient. Somit schafft SAS erneut eine Verbindung zweier sehr dynamischer und innovativer Regionen der Welt.“

Neben neuen Strecken investiert SAS auch in die Flugzeuge: Acht bestehende Flugzeuge wurden modernisiert und mit brandneuen Kabinen ausgestattet, und drei neue Maschinen des Typs Airbus A330-300 Enhanced nahmen in den letzten Monaten ihren Betrieb auf. Die neuen Kabinen erzeugen durch ihre Material- und Farbwahl eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Die Sitze in SAS Go und SAS Plus umfassen großzügigen Stauraum, in SAS Business erwarten die Gäste Full-Flat-Sitze, die sich in ein flaches Bett verwandeln lassen und direkten Zugang zum Mittelgang bieten. Darüber hinaus beinhalten alle Klassen ein neues Unterhaltungssystem mit HD-Bildschirmen und WLAN-Zugang.

„SAS bietet derzeit die wahrscheinlich beste Business Class auf Flügen zwischen Europa und den USA. Unsere Kunden sind rundum zufrieden, von der Ausstattung und dem Design bis hin zum neuen Service-Konzept. Wir freuen uns, dass sich unsere Investitionen auszahlen, was auch die Wahl von SAS als beste interkontinentale Fluggesellschaft der Reisebranche verdeutlicht“, so Rickard Gustafson.

SAS bedient derzeit folgende Langstrecken von Skandinavien: New York, Washington DC, Chicago, San Francisco, Peking, Shanghai, Tokio und Hong Kong.

Flugplan Arlanda–Los Angeles:

SK939: Täglicher Abflug von Arlanda um 9:50 Uhr, Ankunft in Los Angeles um 12:15 Uhr.

SK940: Täglicher Abflug von Los Angeles um 12:15 Uhr, Ankunft in Arlanda um 10 Uhr.

Über Scandinavian Airlines

Über die Drehkreuze Kopenhagen, Stockholm und Oslo bietet SAS ein umfassendes Streckennetz innerhalb Skandinaviens und Nordeuropas sowie Verbindungen nach Asien und in die USA an. Mit SAS Go und SAS Plus hat SAS ein neues Servicekonzept in Europa eingeführt. Auf interkontinentalen Flügen haben Reisende die Auswahl zwischen drei Serviceklassen, die ganz auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Passagiere abgestimmt sind – SAS Business, SAS Plus und SAS Go.

(15.03.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018