Korean Air

Strafgebühr für No-Shows ab Oktober 2016

Ab dem 1. Oktober 2016 sollen Passagiere, die ihre gebuchten Flüge bei Korean Air nicht antreten, eine Strafe in Höhe von 120 US-Dollar zahlen. Nur wenn man zuvor rechtmäßig storniert, entgeht man dieser Strafe, die ab Oktober auch für Auslandsflüge vorgesehen ist.

Für Mittelstrecken muss bereits eine Strafe von 70 US-Dollar gezahlt werden. Wer seinen Flug von Korea nach China oder Japan nicht ordnungsgemäß storniert, zahlt 50 US-Dollar. Hintergrund: Viele Flüge werden schon sehr früh gebucht, weil die Ticketpreise dann günstiger sind. Treten die Passagiere ihren Flug nicht an, entsteht der Fluggesellschaft ein finanzieller Schaden. Mit der neuen Regelung möchte man das verhindern.

(29.08.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018