Korean Air

Erstmals Verbindung Barcelona mit Fernost

Die Incheon Grand Bridge mit einer Gesamtlänge von 12,3 km überspannt eine Wattenbucht des Gelben Meeres und verbindet New Songdo City, einen bis 2020 entstehenden Stadtteil von Incheon, mit dem Flughafen Incheon auf der Insel Yeongjongdo.


Der Jungfernflug von Incheon nach Barcelona erfolgte Ende April 2017. Korean Air bedient die Strecke künftig drei Mal in der Woche nonstop.

Der erste Korean-Air-Flug KE915 von Seoul nach Barcelona landete am 28. April 2017 auf dem Internationalen Flughafen von Barcelona. Der Eröffnungsflug wurde von Vertretern des Flughafens und der Stadt empfangen. Bei der anschließenden Einweihungsfeier waren Sonia Corrochano, Direktorin des Flughafens, Jaume Adrover, Direktor der Handelskammer, Hee-Kwon Park, der südkoreanische Botschafter sowie Byung Ryool Park, Regionaldirektor von Korean Air Europa, anwesend. Byung Ryool Park sicherte im Namen von Korean Air zu, weitere Handelsbeziehungen sowie den Tourismus in der Region fördern zu wollen.

Korean Air setzt für den Nonstop-Flug zwischen Incheon und Barcelona Maschinen des Typs B777-200 ein. Die Flugzeuge verlassen Seoul um 13:00 Uhr und erreichen Barcelona um 20:30 Uhr. Der Rückflug um 22:10 Uhr landet am Folgetag um 17:30 Uhr in Incheon.

Die neue Strecke bietet eine einfache Anbindung der katalanischen Hauptstadt an viele fernöstliche Metropolen wie Shanghai, Tokio, Osaka und Sydney über Seoul.

(09.05.2017)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018