Korean Air

Dreamliner fliegt international

Die erste Destination der B787-9 ist Toronto (Foto: Christine Wagner)


Korean Air setzt den Dreamliner erstmalig auf einer internationalen Route ein: Ab dem 1. Juni 2017 bedient die B787-9 täglich die Strecke Incheon (Korea) - Toronto (Kanada). Bisher wurde der Dreamliner von Gimpo nach Jeju eingesetzt, der durch die B777-300 ersetzt wird.

Die koreanische Fluggesellschaft plant insgesamt zehn Dreamliner in ihre Flotte aufzunehmen. Mitte Mai hat die Airline das dritte Modell ausgeliefert bekommen, welches ab August auf den Strecken Incheon (Korea) - Madrid (Spanien) und Incheon (Korea) - Beijing (China) eingesetzt wird.

Der Dreamliner von Boeing gilt als Vorreiter neuer Technologien und steht für umweltfreundliches Fliegen. Der verbrauchte Kraftstoff und die erzeugten Emissionen verringern sich um 20 Prozent gegenüber den Vorgängern. Das Verbundmaterial der leichten Maschine ermöglicht breitere Fenster, eine höhere Decke, eine erhöhte Kabinenfeuchtigkeit und eine komfortablere Umgebung für Passagiere.

(01.06.2017)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018