KOREAN AIR

Ab 26. April nach St. Petersburg

Korean Air nimmt ab dem 26. April 2015 erneut die Verbindung Incheon – St. Petersburg in ihren Flugplan auf. Die Fluggesellschaft fliegt in der Sommersaison dreimal pro Woche Russlands zweitgrößte Stadt an. Sie setzt auf der Strecke einen Airbus A330-200 ein, der insgesamt 218 Passagieren Platz bietet und an allen Sitzen mit „Audio and Video on Demand“ (AVOD) ausgestattet ist.

Der Flug mit der Nummer KE929 startet in Seoul/Incheon jeweils dienstags, donnerstags und sonntags um 17:55 Uhr und landet in St. Petersburg um 21:30 Uhr am selben Tag. Zurück geht es mit dem Nachtflug KE930 ab St. Petersburg um 23:00 Uhr mit Ankunft in Seoul/Incheon um 13:40 Uhr am nächsten Tag.

Als bedeutendes europäisches Kulturzentrum beheimatet St. Petersburg mehr als zweihundert Museen. Viele von ihnen sind in historischen Gebäuden untergebracht; das bekannteste ist die berühmte Eremitage, eines der größten Kunstmuseen der Welt. Als Förderer von Kunst und Kultur sponsert Korean Air seit 2009 den Audio-Guide-Service in der Eremitage.

Vor allem im Sommer zieht es Touristen aus der ganzen Welt nach St. Petersburg. Denn zur Sommersonnenwende können Besucher die „Weißen Nächte“, in denen es nachts nicht ganz dunkel wird, erleben – begleitet von Festivals, Konzerten und Partys.

Durch die Wiederaufnahme der Verbindung Incheon – St. Petersburg während der Sommersaison reagiert Korean Air auf die Nachfrage und bietet so mehr Reisemöglichkeiten und mehr Flexibilität für Fluggäste nach Russland und Nordeuropa.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2014 hat die Airline mehr als 23 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 157 Flugzeugen, darunter zehn vom Typ Airbus A380, betreibt Korean Air pro Tag über 430 Passagierflüge zu 127 Städten in 45 Ländern auf sechs Kontinenten.

Dank moderner Flugzeuge und mehr als 20.000 Mitarbeitern bietet Korean Air ihren Passagieren Sicherheit, Bequemlichkeit und Komfort. Die Fluggesellschaft zeichnet sich durch eine preisgekrönte Küche mit koreanischen und westlichen Speisen aus und bietet ihren Passagieren an Bord ein hochmodernes Unterhaltungssystem.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam, die mit insgesamt 20 Mitgliedern 612 Millionen Passagieren pro Jahr ein weltweites Netz von mehr als 16.320 täglichen Flügen zu 1.052 Destinationen in 177 Ländern offeriert.

2011 hat Korean Air den ersten Airbus A380 zu ihrer Flotte hinzugefügt. Der A380 der koreanischen Airline ist einer der geräumigsten in der ganzen Branche und verfügt über lediglich 407 Sitzplätze in drei Klassen. Korean Air ist die erste Fluggesellschaft, die das gesamte Oberdeck des A380 für die „Prestige“ Business Class reserviert hat und so die Atmosphäre eines Privatjets schafft. An Bord gibt es zudem den weltweit ersten „Duty Free Showcase“ sowie drei Bars und Lounges.

(10.04.2015)

© REISE & PREISE 2018