Korean Air

Ab 27. März wieder täglich von Seoul nach Frankfurt

Winterpause beendet: Ab dem 27. März 2016 setzt Korean Air auf der Strecke Seoul – Frankfurt erneut die neue Boeing 747-8i ein. Das derzeit schnellste Großraumpassagierflugzeug der Welt fliegt dann wieder täglich von Seoul nach Frankfurt und zurück.

Im August vergangenen Jahres hatte Korean Air ihr erstes Flugzeug dieses Typs erhalten und bis zum Beginn des Winterflugplans Ende Oktober auf der Verbindung nach Deutschland eingesetzt. Es punktet mit der neuesten Ausstattung: der bequemen „New Economy“, den komfortablen „Prestiges Suites“ und den neuen „Kosmo Suites 2.0“.

Optimierte Raumaufteilung und ein Höchstmaß an Komfort

Die neue B747-8i von Korean Air bietet 368 Sitzplätze, die sich auf drei Klassen verteilen: Sechs Plätze stehen in der First Class zur Verfügung, 48 in der Prestige Class (22 Sitzplätze auf dem Ober- und 26 Sitzplätze auf dem Hauptdeck) und 314 in der Economy Class. Das Flugzeug verfügt über die brandneuen Korean Air First Class „Kosmo Suites 2.0“ mit einer schiebend zu öffnenden Tür und höheren Trennwänden, um mehr Privatsphäre für die Passagiere zu schaffen. Die Suiten sind mit neuartigen Bordunterhaltungs-Systemen ausgestattet, großen 24-Zoll-HD-Monitoren und Handheld-Touch-Fernbedienungen.

Auch die neue Prestige Class „Prestige Suites“ von Korean Air bietet den Gästen ein hohes Maß an Komfort. Zwischen den Sitzen befinden sich verstellbare Sichtschutz-Paneele, die größtmögliche Ruhe garantieren. Weiterhin ist jeder Sitz mit einem gepolsterten Fußhocker ausgestattet. Versetzte Sitzplätze ermöglichen es Fluggästen am Fenster in den Gang zu gelangen, ohne den Passagier auf dem Gangplatz zu stören. Durch die neue Konfiguration hat sich auch der Abstand zwischen den Sitzen auf der Fensterseite um etwa 30 cm auf 221 cm vergrößert. Das hochmoderne Bordunterhaltungssystem überzeugt mit 18-Zoll-HD-Touch-Screens und einer neuen Generation von Fernbedienungen, die sich wie ein Smartphone bedienen lassen.

Das Flugzeug verfügt über ein komplett neues Interieur, das sich mit der geschwungenen, gewölbten Bauweise an dem Innendesign des Boeing 787-Dreamliners orientiert. Es verleiht den Passagieren ein Gefühl von mehr Platz und Komfort.

Niedrigerer Kraftstoffverbrauch und geringere Lärmbelastung

Rund 70 Prozent des Flugzeugs, ausgehend vom Leergewicht, bestehen aus einer neuen fortschrittlichen Aluminiumlegierung und einem Kohlefaserverbundstoff, die das Gewicht der Maschine deutlich reduzieren. Außerdem konnten sowohl Kraftstoffverbrauch als auch Emissionen gegenüber dem Vorgänger 747-400 um 16 Prozent verringert werden. Gleichzeitig sind die Lärmemissionen der neuen Maschine um 30 Prozent gesunken. Mit einer Reichweite von 14.815 Kilometern bei einer normalen Reisegeschwindigkeit von circa 1.064 Kilometern pro Stunde ist die neue B747-8i das derzeit schnellste Großraumpassagierflugzeug der Welt.

Bis zum 26. März ist auf der Strecke Seoul – Frankfurt noch die Boeing 777-300ER im Einsatz. Das Flugzeug verfügt über 291 Sitze und ist in der Prestige Class und der Economy Class ebenfalls mit dem neuesten Kabinenprodukt der Korean Air ausgestattet.

Über Korean Air

Korean Air wurde 1969 gegründet und gehört heute weltweit zu den Top-20-Fluggesellschaften. 2015 hat die Airline mehr als 24 Millionen Passagiere transportiert. Mit einer Flotte von 167 Flugzeugen, darunter zehn vom Typ Airbus A380, betreibt Korean Air pro Tag über 462 Passagierflüge zu 129 Städten in 46 Ländern auf sechs Kontinenten.

Dank moderner Flugzeuge und mehr als 20.000 Mitarbeitern bietet Korean Air ihren Passagieren Sicherheit, Bequemlichkeit und Komfort. Die Fluggesellschaft zeichnet sich durch eine preisgekrönte Küche mit koreanischen und westlichen Speisen aus und bietet ihren Passagieren an Bord ein hochmodernes Unterhaltungssystem.

Korean Air ist Gründungsmitglied der Luftfahrtallianz SkyTeam, die mit insgesamt 20 Mitgliedern 612 Millionen Passagieren pro Jahr ein weltweites Netz von mehr als 16.320 täglichen Flügen zu 1.052 Destinationen in 177 Ländern offeriert.

2011 hat Korean Air den ersten Airbus A380 zu ihrer Flotte hinzugefügt. Der A380 der koreanischen Airline ist einer der geräumigsten in der ganzen Branche und verfügt über lediglich 407 Sitzplätze in drei Klassen. Korean Air ist die erste Fluggesellschaft, die das gesamte Oberdeck des A380 für die „Prestige“ Business Class reserviert hat und so die Atmosphäre eines Privatjets schafft. An Bord gibt es zudem den weltweit ersten „Duty Free Showcase“ sowie drei Bars und Lounges.

(09.03.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018