GERMANIA

Viertes Flugzeug in Bremen, mehr Flüge nach Mallorca

Mehr Flüge auf die Lieblingsinsel der Deutschen: Die Fluggesellschaft Germania baut ihr Engagement am City Airport Bremen weiter aus. Im Sommerflugplan 2016 starten die Flugzeuge an sieben Tagen in der Woche bis zu zweimal täglich auf die Baleareninsel.

Damit steigt die Zahl der Nonstopflüge zwischen Bremen und Mallorca im Sommer 2016 gegenüber diesem Jahr um vier Verbindungen pro Woche. Die zusätzlichen Flüge sind voraussichtlich ab Ende März 2015 buchbar und werden ab Ostern 2016 aufgenommen, ab Mai 2016 ist das komplette Programm mit 13 wöchentlichen Verbindungen verfügbar.

Um der gestiegenen Nachfrage am City Airport Bremen nachkommen zu können, stationiert Germania ab Sommer 2016 zudem ein viertes Flugzeug an der Weser und bekennt sich damit noch mehr zum Airport; Im Sommerflugplan 2015 hat Germania ab der Hansestadt bereits drei Fluggeräte im Einsatz: Zwei Airbus A319 sowie ein größeres Modell des Typs A321. Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) von Germania: „Mit der Stationierung eines vierten Fluggerätes und der Aufstockung unserer Mallorca-Flüge ab Bremen stärken wir unsere enge Bindung zum City Airport Bremen und kommen der hohen Nachfrage nach Flügen auf die Sonneninsel nach. Wir freuen uns, ab Sommer 2016 noch mehr komfortable Direktflüge auf die beliebte Insel anbieten zu können.“ Jürgen Bula, Geschäftsführer Flughafen Bremen: „Die Frequenzerhöhung der Germania im Sommer 2016 nach Mallorca auf 13 Mal pro Woche, die Stationierung eines weiteren Flugzeuges in Bremen und die Einrichtung eines eigenen Germania-Wartungshangars bei uns am Airport zeigt, welche stabile geschäftliche Partnerschaft zwischen der Airline und dem Flughafen Bremen besteht.“

Der Standort Bremen spielt jeher für Germania eine große Rolle: seit 2011 fliegt die Fluggesellschaft mit eigenem Programm ab dem City Airport Bremen, zuvor war sie ab Bremen bereits für renommierte Reiseveranstalter unterwegs. Aktuell fliegt Germania von der Hansestadt aus zu zehn Destinationen, darunter die Kanarischen Inseln, die Türkei und Ägypten.

(17.03.2015)

© REISE & PREISE 2018