Finnair

Die saisonale Guangzhou-Strecke wird erweitert

Um der wachsenden Nachfrage nachzukommen setzt Finnair auf der Strecke bereits ab diesem Frühjahr den neuen Airbus A350 ein


Finnair erweitert die saisonale Guangzhou-Strecke und wird ab dem Winterflugplan 2019/2020 die chinesische Metropole ganzjährig mit zwei wöchentlichen Frequenzen bedienen.

Ab dem Winterflugplan 2019/2020 wird Finnair die chinesische Metropole ganzjährig mit zwei wöchentlichen Frequenzen bedienen. Seit 2016 fliegt Finnair im Sommer nach Guangzhou. Um der wachsenden Nachfrage nachzukommen setzt Finnair auf der Strecke bereits ab diesem Frühjahr den neuen Airbus A350 ein, wodurch sowohl die Passagier- als auch die Frachtkapazitäten gesteigert werden können.

»Die ganzjährige Verlängerung unserer Guangzhou-Verbindung ist ein logischer Schritt in unserer Asienstrategie«, sagt Christian Lesjak, SVP, Network and Ressource Management von Finnair. »Der Verkehr zwischen den chinesischen Destinationen von Finnair und Europa nimmt zu, und wir freuen uns, unseren Passagieren und Frachtkunden nun eine ganzjährige Verbindung anbieten zu können.«

In Guangzhou wird Finnair in das neue Terminal 2 umziehen, welches auf reibungslose Transfers ausgelegt ist. Dieser Schritt stützt auch die geplante Codeshare-Partnerschaft zwischen Finnair und China Southern. Die chinesische Airline bietet ab Guangzhou zahlreiche Inlandsverbindungen und ermöglicht Reisenden viele weitere Reiseoptionen.

Finnair fliegt während des Sommerflugplans viermal wöchentlich zwischen Guangzhou und Helsinki und für die Wintersaison sind zwei wöchentliche Frequenzen geplant. Finnair bedient sieben Destinationen - Peking, Shanghai, Chongqing, Guangzhou, Hongkong, Nanjing und Xian in Greater China - und wird in der Sommersaison 2019 bis zu 42 wöchentliche Flüge von Helsinki nach China anbieten.

(17.04.2019)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2019