Etihad Airways

Mehr Flüge nach Ostafrika und auf die Philippinen

Etihad Airways verstärkt ihre Präsenz in Ostafrika – seit dem 01. Dezember fliegt die Airline von Abu Dhabi nach Dar es Salaam, der größten Stadt im ostafrikanischen Tansania. Ab Mai 2016 gibt es zudem drei weitere Flüge pro Woche zur philippinischen Hauptstadt Manila, ebenfalls von Abu Dhabi.

Dar es Salaam ist neben Nairobi und Entebbe die dritte Destination von Etihad Airways in Ostafrika. Insgesamt ist es das neunte Ziel der Airline auf dem afrikanischen Kontinent.

Die Verbindungen werden von einem Airbus A320 mit 16 Business- und 120 Economy-Plätzen durchgeführt. Business- und Freizeitreisende haben nun die Möglichkeit, täglich von Dar es Salaam nach Abu Dhabi zu fliegen. Von dort aus haben sie Anschluss an weitere Schlüsselziele in der Golfregion, Europa, im indischen Subkontinent, Nordasien, Südostasien und Australien.

„Die Einführung von Flügen nach Dar es Salaam durch Etihad Airways unterstreicht unsere Strategie, uns in aufstrebenden Märkten mit starkem Wachstum zu engagieren“, so Daniel Barranger, Senior Vice President Global Sales bei Etihad Airways.

Neue Verbindungen auf die Philippinen

Ab dem 01. Mai 2016 bietet Etihad Airways drei zusätzliche Flüge pro Woche von Abu Dhabi nach Manila an. Insgesamt fliegt Etihad Airways damit 17 Mal auf die Inselgruppe – pro Woche.

„Die Strecke Abu Dhabi – Manila ist eine unserer gefragtesten Verbindungen, sodass in der Vergangenheit oft die Nachfrage das Angebot überstieg“, erklärte James Hogan, Präsident und Chief Executive Officer von Etihad Airways. „Mit den zusätzlichen Verbindungen bieten wir etwa 2.500 mehr Sitzplätze pro Woche. So können wir den Markt in den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Philippinen besser mit Punkt-zu-Punkt Verbindungen bedienen.“

Über das Drehkreuz in Abu Dhabi die Welt entdecken

Der neue Flugplan von Etihad Airways umfasst nun 1085 wöchentliche Verbindungen zu 58 Destinationen und stellt damit eine nahtlose Verbindung über das Drehkreuz Abu Dhabi sicher. Zu diesen gehören Verbindungen nach Bahrain, Dammam, Doha, Jeddah, Kuwait und Riad. Diese Destinationen gehören mitunter zu den gefragtesten bei Reisenden von und auf die Phillippinen.

Die zusätzlichen Verbindungen stärken zudem die Handelsbeziehungen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und den Philippinen. Mit einer Frachtkapazität von 18 Tonnen ermöglicht die B777-300ER von Etihad Airways Frachtkunden, den Import-Export-Handel besonders in den Bereichen Elektronik und Frischware auszubauen.

Alle 17 wöchentlichen Flüge werden von einer Boeing B777-300ER mit 28 Plätzen in der Business-, und 384 Plätzen in der Economy-Class durchgeführt.

(18.12.2015)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018