Emirates

Neue Flugverbindung nach Vietnam und Myanmar

Emirates

Die Hauptstadt Myanmars, Rangun, bedient Emirates von Dubai aus nonstop (Foto: Emirates)


Mit Emirates Südostasien entdecken und in fremde Welten eintauchen: Die Fluggesellschaft hat Hanoi und Rangun (Yangon) neu ins Streckennetz aufgenommen. Reisende aus Deutschland gelangen jetzt täglich ab Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München mit bequemen Umsteigezeiten am Drehkreuz Dubai in die beiden Metropolen.

Aktuell profitieren Passagiere von attraktiven Sondertarifen ab 605 Euro in Economy Class (ab 2.106 Euro in Business Class) nach Hanoi sowie ab 710 Euro in Economy Class (ab 2.666 Euro in Business Class) nach Rangun.

Die Hauptstadt Myanmars, Rangun, bedient Emirates von Dubai aus nonstop. Nach einer kurzen Zwischenlandung geht es von dort aus weiter nach Hanoi in Vietnam. Durchgeführt wird die Strecke mit modernen Jets des Typs Boeing 777-300ER.

Die vietnamesische Hauptstadt Hanoi ist die älteste Hauptstadt Südostasiens und das unumstrittene Zentrum von Vietnams Norden. Die lebendige Innenstadt zeichnet sich durch enge Gassen mit landestypischen Garküchen sowie einem großen Schatz an französischer Kolonialarchitektur aus. Vielen Reisenden dient die Stadt zudem als Ausgangspunkt in weitere Teile des Landes. So starten von Hanoi aus zahlreiche Touren zur bekannten Ha Long Bay, die als UNESCO Welterbe gilt und sich am besten in Form einer Fahrt auf einem der traditionellen Schiffe entdecken lässt. Für Reisende, die auf Erlebnisse in der Natur Wert legen, eignet sich darüber hinaus eine Tour von Hanoi nach Sapa, einer Berglandschaft mit eindrucksvollen Reisterrassen, die sich insbesondere bei Wanderern großer Beliebtheit erfreut.

Myanmar gilt als eines der aufstrebendsten Länder der Region und öffnet sich zunehmend dem Tourismus. Mit mehr als fünf Millionen Einwohnern ist Rangun das wirtschaftliche und kulturelle Herz des ehemaligen Burma. Besucher finden hier die Zeugnisse unterschiedlicher Religionen und Kulturen. So verfügt die Stadt zum Beispiel über viele Bauten aus der Zeit der britischen Kolonialzeit. Buddhistische Zeugnisse finden sich insbesondere in Form eindrucksvoller Pagoden, die zum Teil komplett mit Gold überzogen sind. Nicht zuletzt verfügt Rangun über Moscheen sowie über hinduistische Tempel, die unter der Zuwanderung vom indischen Subkontinent während der britischen Kolonialherrschaft entstanden sind.

Die aktuellen Aktionstarife gelten für den Reisezeitraum vom 15. September 2016 bis zum 27. Juni 2017 (letzter Abflugtag, bestimmte Zeiträume können ausgeschlossen sein). Alle Tarife verstehen sich pro Person für den Hin- und Rückflug und umfassen sämtliche Steuern und Gebühren. Die Sonderpreise unterliegen speziellen Bedingungen und einer eingeschränkten Verfügbarkeit. Buchbar sind sie ab sofort bis zum 19. Oktober 2016 auf http://www.emirates.de, telefonisch unter 069 – 945 19 20 00 sowie im Reisebüro. Die jeweiligen Reisebüros können unter Umständen unterschiedliche Servicegebühren erheben.

Emirates verbindet mit jeweils drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt und München sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab Düsseldorf und Hamburg Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sportevents und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Das Streckennetz umfasst 154 Destinationen in 82 Ländern auf sechs Kontinenten. Emirates fliegt seit 1987 ab Deutschland, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Emirates betreibt zwei der drei täglichen Verbindungen ab Frankfurt sowie alle täglichen Flüge ab München und Düsseldorf mit seinem Flaggschiff Airbus A380. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 255 Großraumflugzeugen bietet Emirates seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 135 Ländern. Die Frachtdivision Emirates SkyCargo transportiert aus Deutschland Exportgüter wie Elektronik, Arzneimittel, Auto- und Ersatzteile in Märkte im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien sowie Mexiko. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Firmengruppe gehörenden Unternehmen, darunter der Reiseveranstalter Emirates Holidays und der Destination-Management-Anbieter Arabian Adventures. Weitere Informationen unter http://www.emirates.de, http://www.facebook.com/emirates und http://www.google.de/+emirates.

(07.09.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018