Emirates

Mehr A380-Strecken für das Jahr 2016

Emirates setzt seinen A380-Expansionskurs fort und wird 2016 sein populäres Flaggschiff auf zusätzlichen Strecken innerhalb des globalen Streckennetzes einsetzen und somit noch mehr Passagieren das einzigartige Flugerlebnis an Bord des Emirates Airbus A380 bieten.

Als erste und bislang einzige Fluggesellschaft wird Emirates ab 27. März 2016 Birmingham (BHX), sowie ab 1. Mai 2016 jeweils Prag (PRG) und Taipeh (TPE) täglich mit einem A380-Liniendienst ab Dubai bedienen. Zusätzlich bekommt Barcelona (BCN) ab 1. Juni 2016 einen zweiten täglichen A380-Flug.

Ab dem 27. März 2016 wird auf der Strecke zwischen Birmingham und Dubai auf einem der drei täglichen Linienflüge die Emirates A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration eingesetzt. Bislang wird die Flugrotation EK39/EK40 mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt.

Der tägliche Emirates-Flug zwischen Prag und Dubai wird ab Mai 2016 mit dem Airbus A380 in einer Drei-Klassen-Konfiguration betrieben. Dies bedeutet eine Kapazitätserhöhung auf dieser Strecke um 44 Prozent. Bislang werden die Flugnummern EK139 und EK140 mit Jets des Typs Boeing 777-300ER bedient.

Ab Mai 2016 wird der Liniendienst zwischen Taipeh und Dubai, EK366/EK367, mit der Emirates A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration durchgeführt und die Sitzplatzkapazität um 44 Prozent erhöht. Bislang kommen auf dieser Strecke Jets des Typs Boeing 777-300ER zum Einsatz.

Emirates bedient Barcelona aktuell mit zwei täglichen Nonstopflügen nach Dubai, darunter bereits ein täglicher A380-Flug. Ab Juni 2016 werden beide Flugverbindungen mit A380-Flugzeugen in einer Drei-Klassen-Konfiguration durchgeführt. Der Abendflug, EK187/EK188, wird bislang mit Jets des Typs Boeing 777-200LR bedient.

„Mit der Einführung und Erweiterung des Emirates A380-Angebots in diesen strategisch wichtigen Zielen haben noch mehr Reisende die Möglichkeit, unser branchenweit führendes A380-Produkt zu erleben. Unser innovatives A380-Kabinenprodukt in allen Klassen überzeugt und begeistert weiterhin unsere Kunden. Der Einsatz von Flugzeugen mit größerer Kapazität, wie die A380, ermöglicht uns in diesen Märkten die angestiegene Passagiernachfrage effizient zu bedienen, einen Beitrag zur Tourismusentwicklung zu leisten sowie das Flugerlebnis und die Auswahl für Kunden weiter zu optimieren“, so Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President und Chief Commercial Officer.

(17.12.2015)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018