EMIRATES

Frankfurt eine von zehn neuen Emirates A380-Destinationen

Emirates

In seiner Flotte hat Emirates im vergangenen Jahr dreizehn neue Flugzeuge vom Typ Airbus A380 begrüßt, darunter auch seine 50. A380 (Foto: Emirates)


Zehn neue Ziele für das Flaggschiff: Emirates hat im Jahr 2014 weitere A380-Strecken eröffnet und fliegt nun auch mit dem größten Passagierflugzeug von Dubai nach Zürich, Barcelona, London-Gatwick, Kuwait, Mumbai, Frankfurt, Dallas, Mailand, San Francisco und Houston.

Ein neues Video fasst die Landungen der Emirates A380 an diesen Reisezielen zusammen: https://www.youtube.com/watch?v=RCuFQt8uCk4&feature=youtu.be. Aktuell fliegt die Airline mit ihrer A380-Flotte zu insgesamt 34 Destinationen weltweit. Ab Mai 2015 wird Perth neues A380-Ziel.

Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President und Chief Commercial Officer Operations Worldwide: „Das Jahr 2014 war ein Rekordjahr für unser A380-Streckennetz. Durch die Aufnahme von zehn neuen A380-Destinationen bieten wir unseren Fluggästen eine noch größere Flexibilität in ihrer Reiseplanung und noch mehr Möglichkeiten, unser Flaggschiff persönlich zu erleben. In allen Klassen sind Passagiere von unseren Innovationen an Bord begeistert. Wir erweitern kontinuierlich unsere A380-Flotte und das Streckennetz und hoffen, dass dadurch noch mehr Reisende in den Genuss des Emirates A380-Flugerlebnisses kommen.“

Zürich wurde im Januar die erste neue A380-Destination für das Jahr 2014, gefolgt von Barcelona im Februar 2014, der ersten permanenten A380-Destination in Spanien. Im März wurden Flüge nach London-Gatwick aufgenommen. Mitte Juli folgte die Eröffnung des kürzesten A380-Linienfluges von Dubai nach Kuwait. Anschließend wurde Mumbai eine neue Destination für die Emirates A380. Seit September 2014 fliegt die A380 täglich nach Frankfurt, im Oktober nahm die Airline Flüge mit dem weltweit größten Passagierflugzeug nach Dallas auf. Als Abschluss des Rekordjahres eröffnete Emirates im Dezember 2014 drei A380-Strecken innerhalb von drei Tagen: Mailand, San Francisco und Houston.

Im Mai 2014 war die Emirates A380 außerdem die Hauptattraktion auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA 2014 in Berlin und sorgte dort für einen Besucheransturm. Mehr als 13.000 Besucher besichtigten das Flugzeug während der fünf Ausstellungstage. Das weltweit größte Passagierflugzeug löst auf der ganzen Welt noch immer Begeisterung aus. Die Emirates A380 war im vergangenen Jahr auch einmalig zu Gast an Flughäfen in Wien, Glasgow, Teheran und Manila und wurde dort von geladenen Gästen, Medien und der Öffentlichkeit begrüßt.

In seiner Flotte hat Emirates im vergangenen Jahr dreizehn neue Flugzeuge vom Typ Airbus A380 begrüßt, darunter auch seine 50. A380. Die Fluggesellschaft ist mit aktuell 57 Jets der größte A380-Betreiber weltweit. Für das Jahr 2015 erwartet Emirates die Auslieferung von 15 weiteren Jets vom Typ Airbus A380.

Reisende aus Deutschland kommen in den Genuss des größten Passagierflugzeugs der Welt: Emirates fliegt zweimal täglich ab München sowie einmal täglich ab Frankfurt mit dem A380-Flaggschiff zum internationalen Drehkreuz in Dubai. Dort haben Emirates-Fluggäste ideale Anschlussverbindungen an das internationale A380-Streckennetz.

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe, fügt hinzu: „Die Emirates A380 ist immer noch eines der Flugzeuge, über das weltweit am meisten gesprochen wird und das Passagiere und Flugzeugfans rund um den Globus weiterhin begeistert. Mit dem Einsatz des weltweit größten Passagierflugzeugs ab Frankfurt bieten wir täglich 165 zusätzliche Sitzplätze an, darunter 40 Sitze in der First Class und der Business Class, um so der Nachfrage auf dem Markt nachzukommen. Mit der neuen A380-Verbindung ab Frankfurt – eine von zehn im Jahr 2014 neu eröffneten A380-Strecken – können unsere Fluggäste nach Mauritius, Mumbai, Bangkok, Beijing, Shanghai oder Sydney über das Drehkreuz Dubai durchgehend mit unserem Flaggschiff reisen.“

Die Flugzeuge vom Typ Airbus A380 bieten ein einzigartiges Flugerlebnis mit 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und 399, 427 bzw. 429 Sitzen in der großzügigen Economy Class. In allen Klassen bietet Emirates seinen Reisenden das Bordunterhaltungssystem ice mit mehr als 2.000 Unterhaltungskanälen. Dank schnellen und kostenlosen WLAN haben Passagiere an Bord der A380-Flotte auch unterwegs optimalen Zugang zum Internet. Darüber hinaus genießen Emirates-Gäste in allen Klassen Gourmetmenüs und den vielfach ausgezeichneten Service durch das mehrsprachige Kabinenpersonal. Im Oberdeck steht Passagieren der First Class und der Business Class eine exklusive Bord-Lounge zur Verfügung. First-Class-Gäste kommen zusätzlich in den Genuss von zwei großzügigen Spa-Duschen. Fluggäste in der Economy Class können mit 30 kg, in der Business Class mit 40 kg und in der First Class mit 50 kg Freigepäck reisen. Die Anzahl an Gepäckstücken ist innerhalb der Freigepäckgrenzen nicht limitiert.

Das dreiminütige Video mit einer Zusammenfassung der Landeanflüge an den neuen Emirates A380-Destinationen ist auf dem YouTube-Kanal der Airline zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=RCuFQt8uCk4&feature=youtu.be.

Online ist bereits ein Vorgeschmack auf das A380-Erlebnis mit Emirates verfügbar unter: http://www.emirates.com/de/german/flying/our_fleet/emirates_a380/emirates_a380.aspx

Emirates verbindet Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sport- und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Seit 1987 fliegt Emirates ab Deutschland, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Mit drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab München, Düsseldorf und Hamburg verbindet Emirates Deutschland mit über 145 Destinationen auf sechs Kontinenten. Einer der drei täglichen Flüge ab Frankfurt sowie die beiden täglichen Flüge ab München werden mit dem einzigartigen Airbus A380 durchgeführt. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 232 Großraumflugzeugen bietet die Fluggesellschaft ihren Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 130 Ländern. Emirates SkyCargo transportiert aus Deutschland Exportgüter wie Elektronik, Arzneimittel, Auto- und Ersatzteile in Märkte im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien sowie Brasilien. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Firmengruppe gehörenden Unternehmen, darunter der Reiseveranstalter Emirates Holidays und das Destination-Management-Unternehmen Arabian Adventures. Weitere Informationen unter http://www.emirates.de, http://www.facebook.com/emirates und http://www.google.de/+emirates.

(15.01.2015)

© REISE & PREISE 2018