EMIRATES

Angebot nach Nairobi wird im Mai erweitert

Mehr Sitzplatzkapazität nach Nairobi: Emirates setzt ab dem 1. Mai 2015 auf seinem zweiten täglichen Flug in Kenias Hauptstadt Jets vom Typ Boeing 777-300ER ein. Bislang wurde die Verbindung mit kleineren Airbus A330-200-Jets durchgeführt. Dadurch erhöht sich die wöchentliche Kapazität zwischen Dubai und Nairobi um 1.638 Sitzplätze. Nairobi wird somit ausschließlich mit Boeing 777-Jets angeflogen.

Die Boeing 777-300ER bietet 354 Sitzplätze in einer Drei-Klassen-Konfiguration mit acht großzügigen Privatsuiten in der First Class, 42 Flachbettsitzen in der Business Class und 304 Sitzplätzen in der Economy Class. Der größere Flugzeugtyp erlaubt auf der Strecke zwischen Dubai und Nairobi zudem eine zusätzliche Frachtkapazität von 77 Tonnen pro Woche.

„Die Nairobi-Flüge gehören zu unseren erfolgreichsten Verbindungen nach Afrika. Seit der Streckeneröffnung 1995 mit zwei wöchentlichen Flügen haben wir unser Angebot nach Kenia aufgrund der gestiegenen Nachfrage kontinuierlich ausgebaut. Nairobi ist ein beliebtes Ziel für deutsche Geschäfts- sowie Urlaubsreisende und unsere Kapazitätserweiterung wird zusätzliche Wachstumsimpulse auf dieser Strecke schaffen“, so Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe.

Flug EK 719 verlässt Dubai um 10.45 Uhr und landet um 14.45 Uhr in Nairobi. Der Rückflug EK 720 startet um 16.40 Uhr in Nairobi und landet um 22.40 Uhr in Dubai. Der zweite tägliche Flug EK 721 hebt um 16.10 Uhr in Dubai ab und kommt um 20.10 Uhr in Nairobi an. Zurück geht es unter der Flugnummer EK 722 um 22.50 Uhr, die Ankunft in Dubai erfolgt um 4.50 Uhr des darauffolgenden Tages (alle Zeiten jeweils Ortszeiten).

(27.02.2015)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018