Emirates

A380-Linienverbindung von Dubai nach Wien ab Juli

Weltweit größtes Passagierflugzeug nimmt Kurs auf Österreich auf: Emirates wird sein Flaggschiff Airbus A380 ab dem 1. Juli 2016 auf einer der beiden täglichen Nonstopverbindungen zwischen Wien und Dubai einsetzen.

Emirates bedient die Strecke Wien-Dubai seit 2004 und beförderte auf dieser Route bislang rund drei Millionen Passagiere. Die Airline fliegt ab Wien derzeit zweimal täglich mit Jets vom Typ B777-300ER zum internationalen Drehkreuz in Dubai. Ab Juli 2016 wird auf der Rotation EK127/EK128 der Airbus A380 in einer Dreiklassenkonfiguration mit 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitzen in der Business Class und 429 Sitzen in der Economy Class eingesetzt. Die zweite tägliche Verbindung, EK125/EK126, wird weiterhin mit Jets des Typs B777-300ER mit insgesamt 360 Sitzen geflogen.

„Dank der starken Nachfrage und der Unterstützung durch unsere Kunden konnten wir in den vergangenen Jahren eine steigende Nachfrage für unser Produkt in Österreich verzeichnen. Wir freuen uns sehr, als nächsten Schritt unser Flaggschiff nach Österreich zu bringen und Passagieren in allen Klassen ein unvergleichliches Reiseerlebnis bieten zu können“, so Thierry Antinori, Emirates Executive Vice President und Chief Commercial Officer.

„Ein wichtiges Tourismusland wie Österreich sowie eine Weltstadt wie Wien werden von diesem zusätzlichen Auftrieb für den Tourismus und der Schaffung von Arbeitsplätzen profitieren. Darüber hinaus ist auch mit einem positiven Effekt auf die Wirtschaft dank der steigenden Besucherzahl aus dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Afrika zu rechnen. Wir möchten sowohl der Flughafen Wien AG als auch der Stadt Wien für ihre Unterstützung danken, die A380 in diese wunderschöne Stadt bringen zu können“, so Thierry Antinori weiter.

Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG: „Die Entscheidung von Emirates, das größte Passagierflugzeug der Welt im Liniendienst nach Wien einzusetzen, unterstreicht die hohe Bedeutung, die unser Wirtschaftsraum sowie das Einzugsgebiet Wien/Bratislava für die Airline haben. Das ist eine besondere Auszeichnung und wir freuen uns, nun zum Kreis der A380-Airports zu gehören."

An Bord der Emirates A380 kommen Gäste der First Class in den Genuss von luxuriösen Privatsuiten sowie zwei großzügigen Spa-Duschen. Passagieren der First Class und der Business Class steht die exklusive Bord-Lounge mit Bar zur Verfügung. In allen Klassen bietet Emirates Gourmetmenüs sowie das mehrfach ausgezeichnete Bordunterhaltungssystem ice mit über 2.200 Kanälen. Dank schnellem und kostenlosem WLAN haben Reisende auf allen A380-Flügen auch unterwegs optimalen Zugang zum Internet.

Ab dem 01. Juli 2016 startet der A380-Flug EK 127 täglich in Dubai um 08:55 Uhr und landet in Wien um 12:55 Uhr. Der Rückflug EK 128 verlässt Wien um 15:05 Uhr und erreicht Dubai um 22:45 Uhr (die Zeiten sind jeweils Ortszeiten).

Emirates verbindet mit drei täglichen Liniendiensten ab Frankfurt und München sowie jeweils zwei täglichen Flügen ab Düsseldorf und Hamburg Menschen und Orte auf der ganzen Welt. Das Unternehmen mit Sitz in Dubai unterstützt erstklassige Sportevents und Kulturveranstaltungen und ist eine der weltweit bekanntesten Airline-Marken. Das Streckennetz umfasst 150 Destinationen in 80 Ländern auf sechs Kontinenten. Emirates fliegt seit 1987 ab Deutschland, inspiriert zum Reisen und fördert Handelsbeziehungen weltweit. Zwei der drei täglichen Flüge ab Frankfurt und München werden mit dem einzigartigen Airbus A380 durchgeführt. Seit Juli 2015 ist zudem eine der beiden täglichen Düsseldorf-Verbindungen ein A380-Service. An Bord der modernen und effizienten Flotte von 249 Großraumflugzeugen bietet Emirates seinen Gästen vielfach ausgezeichneten Komfort und Service sowie freundliches Kabinenpersonal aus über 135 Ländern. Emirates SkyCargo transportiert aus Deutschland Exportgüter wie Elektronik, Arzneimittel, Auto- und Ersatzteile in Märkte im Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Asien sowie Mexiko. Am Boden verbindet Emirates jedes Jahr Millionen von Menschen durch die zur Firmengruppe gehörenden Unternehmen, darunter der Reiseveranstalter Emirates Holidays und das Destination-Management-Unternehmen Arabian Adventures.

(16.03.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018