EasyJet

Neue Verbindung nach Lyon ab Wien

Die neue Verbindung nach Lyon startete am 2. November (Foto: EasyJet)


Seit dem 2. November 2016 verbindet easyJet den Flughafen Wien mit Lyon. Die britische Airline bietet dabei drei wöchentliche Flüge in die französische Stadt an, insgesamt sind damit neun europäische Städte ab Wien mit easyJet erreichbar. Eröffnet wurde die neue Verbindung gestern mit einem Ribbon Cutting von Flughafen Wien und easyJet.

„Die britische Fluglinie easyJet ist ein starker Wachstumstreiber am Flughafen Wien und verzeichnete 2015 das höchste Passagierwachstum am Standort. Dafür wurde easyJet auch mit dem „Best Performing Airline“-Award des Flughafen Wien ausgezeichnet. Mit der neuen Verbindung nach Lyon steigert die britische Airline ihre wöchentlichen Frequenzen ab Wien auf 45 Flüge. Wir rechnen auch in Zukunft mit Wachstumsimpulsen von easyJet am Flughafen Wien.“, freut sich Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG. Neben Lyon verbindet easyJet den Flughafen Wien bereits mit Amsterdam, Bristol, Edinburgh, Genf, London-Gatwick, London-Luton, Manchester, Neapel und Berlin-Schönefeld.

„Dies ist eine aufregende Perspektive für easyJet, um unser Netz von der österreichischen Hauptstadt aus aufzubauen und zu stärken. Wir freuen uns, unser Portfolio mit dieser zweiten Route nach Frankreich zu erweitern. Diese neue Verbindung wird den Austausch zwischen den beiden Städten zu einem günstigen Preis erleichtern – davon profitiert die lokale Wirtschaft in beiden Regionen. Diese Route wird Wien mit einem für easyJet wichtigen Ort verbinden, da die Fluglinie in Lyon die zweitgrößte Gesellschaft ist“, erklärt Thomas Haagensen.

Dreimal wöchentlich nach Lyon

Die neue Verbindung nach Lyon startet ab 2. November 2016 jeweils Montag, Mittwoch und Freitag. Montag und Mittwoch landet die Maschine aus Lyon kommend um 18.10 Uhr in Wien (Abflug aus Lyon: 16.10 Uhr) und startet um 18.50 Uhr in Wien (Landung in Lyon: 20.35 Uhr). Am Freitag erfolgt der Start in Lyon um 10.25 Uhr, die Maschine erreicht Wien um 12.30 Uhr, der Retourflug startet um 13.05 Uhr in Wien, die Landung in Lyon um 14.45 Uhr. Lyon ist die Hauptstadt der Region Auvergne–Rhône-Alpes und nach Paris und Marseille die drittgrößte Stadt des Landes. Lyon ist vor allem für seine Altstadt, die gemeinsam mit der Halbinsel Lyon seit 1998 Weltkulturerbe der UNESCO ist und seine Gastronomieszene bekannt und gilt als Tor nach Südfrankreich.

Jährlich fliegen 70 Millionen Passagiere mit easyJet

Jährlich fliegen mehr als 70 Millionen Passagiere mit easyJet, 20% davon sind Geschäftsreisende. easyJet operiert mit einer Flotte von mehr als 250 Flugzeugen und bietet über 800 Strecken zu 133 Flughäfen in 31 Ländern an. Über 300 Millionen Europäer wohnen weniger als eine Stunde Fahrzeit von einem easyJet Flughafen entfernt, mehr als bei jeder anderen Airline.

Über easyJet:

easyJet ist Europas führende Fluglinie beim Anbieten einer einzigartigen und erfolgreichen Kombination aus dem besten Routennetz, das die wichtigsten europäischen Flughäfen verbindet, günstigen Preisen und freundlichem Service. easyJet fliegt auf mehr der beliebtesten Routen in Europa als jede andere Fluglinie und befördert jedes Jahr mehr als 70 Millionen Passagiere, davon sind mehr als ein Fünftel Geschäftsreisende. Die Flotte von easyJet umfasst über 255 Flugzeuge, die auf mehr als 820 Routen zu über 130 Flughäfen in 31 Ländern unterwegs sind. Mehr als 300 Millionen Europäer leben nur eine einstündige Fahrt von einem easyJet-Flughafen entfernt.

Ein Ziel von easyJet ist es, die gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen wahrzunehmen – easyJet beschäftigt Menschen mit lokalen Verträgen in sieben Ländern in ganz Europa unter Einhaltung nationaler Gesetze und Anerkennung ihrer Gewerkschaften. Die Fluglinie unterstützt zahlreiche lokale Wohltätigkeitsorganisationen und unterhält zudem eine Unternehmenspartnerschaft mit UNICEF. Seit Beginn dieser Partnerschaft im Jahr 2012 wurden über 7 Millionen £ für jene Kinder, die am meisten Hilfe brauchen, aufgebracht.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema für die Fluglinie. easyJet investiert in die neueste Technologie, arbeitet effizient und kann die meisten der Sitze besetzen – das bedeutet, dass der CO2-Fußabdruck eines easyJet-Passagiers 22 % niedriger ist als jener eines Passagiers einer herkömmlichen Fluglinie, der mit dem gleichen Flugzeug auf derselben Route unterwegs ist. Innovation liegt in der DNA von easyJet – seit unserem Start vor 20 Jahren, als wir die Art und Weise, wie Menschen fliegen, veränderten bis zum heutigen Tag. Heute sind wir in der Brache bei Innovationen in den Bereichen Digitales, Web, Technik und Betrieb führend und machen so das Reisen für unsere Passagiere einfacher und leistbarer.

(03.11.2016)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018