British Airways

Vielfliegerprogramm Executive Club wird erweitert

Bei der Anmeldung des neugeborenen Kindes in das Haushaltskonto erhalten die Eltern einen Bonus von 1.000 Avios, die Währung des British Airways-Vielfliegerprogramms, die unter anderem für Prämienflüge und Kabinen-Upgrades eingelöst werden können. (Foto: British Airways)


British Airways-Vielflieger können sich freuen: Die Premium-Airline baut ihr Bonusprogramm Executive Club aus und bietet ihren Gold-, Silber- und Bronze-Mitgliedern ab dem 14. Juni 2017 mehr Vorzüge und Flexibilität.

Gold- und Silber-Mitglieder des Vielfliegerprogramms können nun ihren Sitzplatz kostenfrei reservieren, wenn sie auf Kurzstreckenflügen in der Economy-Klasse mit ausschließlich Handgepäck den Basic-Tarif wählen. Für Bronze-Mitglieder gilt dies ab sieben Tagen vor Abflug. Passagiere, die für die Sitzplatzreservierung bereits gezahlt haben und ab genanntem Datum reisen, erhalten eine Rückerstattung der Sitzplatzreservierungskosten.

Mitglieder in Mutterschutz und Elternzeit, die während dieser Zeit weniger bis gar nicht fliegen, können zukünftig die Teilnahme am Bonusprogramm für ein Jahr ruhen lassen, damit sie ihren Executive Club-Status nicht verlieren.

»Unsere Executive Club-Mitglieder sind hoch geschätzt und als Reaktion auf ihr Feedback aus Kundenstudien richten wir ihnen die Möglichkeit ein, ihren Sitzplatz im Basic-Tarif kostenlos zu reservieren«, kommentiert Alex Cruz, Chairman und CEO, British Airways. »Eine große Anzahl unserer Kunden sind Eltern, sodass wir ihre Vorteile für Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub erweitern und 1.000 Avios für ihr neues Baby als Willkommensgruß schenken. Nur weil sie für eine Weile eventuell nicht fliegen, soll das nicht bedeuten, dass ihre Loyalität und ihre Neuankömmlinge nicht gebührend gefeiert und belohnt werden sollten«, ergänzt Cruz.

(29.04.2017)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018