Billigflieger

Neue Flugverbindungen nach Montenegro

Der Sveti Stefan Beach ist ein beliebtes Urlaubsziel (Foto: www.montenegro.travel)


Montenegro ist eine attraktive Urlaubsdestination mit hohem Wachstumspotential. Diese Attraktivit├Ąt, vor allem im touristischen Bereich, ist auch 2017 ungebrochen. Aus diesem Grund starten drei gro├če Airlines mit neuen Direktflugverbindungen aus Deutschland: Neu wird Wizzair Memmingen (Baden-W├╝rttemberg) und Ryanair Berlin mit Podgorica (TGD) verbinden. Eurowings fliegt ab D├╝sseldorf direkt nach Tivat, an der Bucht von Kotor gelegen. Dazu kommen noch die bereits bestehenden Flugm├Âglichkeiten mit Montenegro Airlines, die Frankfurt und D├╝sseldorf sowie auch ├ľsterreich und die Schweiz mit dem ÔÇ×Land der schwarzen BergeÔÇť verbinden.

ÔÇ×Wir freuen uns sehr ├╝ber die Entscheidungen der Airlines, Montenegro von Deutschland aus st├Ąrker anzufliegen, da dieser Markt f├╝r uns besonders wichtig ist. Wir bieten allen Reisenden eine gute Alternative zu weg-fallenden Regionen rund um das Mittelmeer. Die neuen Flugverbindungen zeigen, dass wir mit unseren Investitionspl├Ąnen die richtigen Weichen gestellt haben und Montenegro als Investitionsland und touristische Top-Destination auch f├╝r die Zukunft gut aufgestellt ist.ÔÇť so ┼Żeljka Radak Kukavicic, Gesch├Ąftsf├╝hrende Direktorin der National Tourism Organisation of Montenegro.

Reisende sch├Ątzen besonders die faszinierende Natur Montenegros. Ein Netz von Wander- und Radwegen f├╝hrt von der atemberaubenden K├╝ste, die das fast senkrecht dahinter aufragende Lovcen-Massiv umsp├╝lt, ├╝ber die sumpfigen Ufer der Skadarsees, die wilden Urw├Ąlder der Biogradska Gora, die Gletscherseen und tiefen Schluchten des Durmitor-Gebirges, bis zu den hohen, schneebedeckten Gipfeln des Prokletije-Gebirges. Eine Landschaft, die so in Europa einmalig ist.

Nicht nur die vielf├Ąltige Landschaft, sondern auch die authentische K├╝che, die noch fast unbekannten Kultursch├Ątze und historische St├Ątten, locken jedes Jahr mehr Besucher nach Montenegro. Auch im Jahr 2017 erwartet Montenegro, besonders aus Deutschland, einen Anstieg der Touristenzahlen. Die neuen Flugverbindungen aus vielen wichtigen deutschen St├Ądten werden mit dazu beitragen, dass dieser positive Trend in den kommenden Jahren anh├Ąlt.

(17.01.2017)

Diesen Beitrag teilen
Datenschutz  |  Impressum