Air France

Von Paris-Charles de Gaulle nach Taipeh

Taipeh ist eines der faszinierendsten Reiseziele in Fernost (Foto: peellden)


Ab 16. April 2018 startet Air France montags, donnerstags und samstags von Paris-Charles de Gaulle nach Taipeh. Zum Einsatz kommt eine Boeing B777-200, die mit den neuesten Reiseklassen ausgestattet ist. Die Passagiere haben die Wahl unter 280 Sitzplätzen, 40 davon in der Business-, 24 in der Premium Eco- und 216 in der Economy Class.

Die Flüge auf einen Blick:
AF552 verlässt Paris-Charles de Gaulle um 13.35 Uhr und erreicht die taiwanesische Hauptstadt um 8.15 Uhr am Folgetag. AF557 startet um 10.25 Uhr in Taipeh und landet um 18.20 Uhr in Paris-Charles de Gaulle. Die neuen Verbindungen ergänzen die sieben wöchentlichen Flüge mit einer Boeing B777 von KLM Royal Dutch Airlines von Amsterdam-Schiphol nach Taipeh.

Die neuen Reiseklassen von Air France:
An Bord der Boeing B777 nach Taipeh genießen die Passagiere den Komfort der neuen Business-, Premium Eco- und Economy-Kabinen:

In der Business Class haben alle Passagiere direkten Zugang zum Gang. Der coconartige Sitz lässt sich in einzwei Meter langes, flaches Bettverwandeln und schafft eine geschützte Privatsphäre. Die Gäste erhalten eine weiche Bettdecke und ein Federkissen, außerdem steht ihnen ein eigener HD Touch-Screen von 41 Zentimetern Durchmesser zur Verfügung.

In der Premium Economy genießen die Passagiere 40 Prozent mehr Beinfreiheit als in der Economy Class. Der bequeme Sitz passt sich perfekt der Rückenform an und lässt sich innerhalb seiner festen Schale nach hinten neigen. Der HD-Touchscreen mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern sorgt für beste Unterhaltung an Bord. Reisende in der Economy Class nehmen Platz auf einem neuen, vollständig überarbeiteten Sitz mit mehr Beinfreiheit, einem neuen Kissen, komfortableren Kopfstützen und einem größeren Tablett.

(12.12.2017)

Diesen Beitrag teilen
© REISE & PREISE 2018