AIR FRANCE

Mehr Verbindungen zu touristischen Destinationen

Tansania gehört zu den neuen Destinationen der Fluggesellschaft Air France


Air France passt ihr Streckennetz weiter an und verst√§rkt das Flugangebot zu touristischen Destinationen. Nach der Ank√ľndigung der Er√∂ffnung von Sansibar (Tansania), Colombo (Sri Lanka) und Maskat (Oman) nimmt die franz√∂sische Airline in der kommenden Wintersaison (Oktober 2021 ‚Äď M√§rz 2022) f√ľnf weitere Strecken ab Paris-Orly und Paris-Charles de Gaulle auf. Von Berlin und M√ľnchen fliegt sie ab 31. Oktober auch nach Paris-Orly, zus√§tzlich zu den Verbindungen nach Paris-Charles de Gaulle.

Von Berlin und M√ľnchen startet jeweils t√§glich ein Airbus A318 mit 131 Sitzpl√§tzen nach Paris-Orly. Zus√§tzlich gibt es bis zu f√ľnf Fl√ľge pro Tag von Berlin und bis zu vier von M√ľnchen nach Paris-Charles de Gaulle. Von dort haben die Passagiere aus Deutschland Anschluss an das weltweite Streckennetz von Air France.

Neu im Flugplan ab Paris-Charles de Gaulle ist Teneriffa mit zwei w√∂chentlichen Verbindungen (montags und samstags) ab 1. November 2021. Rovaniemi in Lappland steht vom 4. Dezember 2021 bis zum 5. M√§rz 2022 mit bis zu zwei w√∂chentlichen Fl√ľgen, mittwochs und samstags, auf dem Programm. Zum Einsatz auf beiden Strecken kommt ein Airbus A319 mit 143 Sitzpl√§tzen.

Zus√§tzlich f√ľhrt Air France die Verbindungen aus dem Sommer von Paris-Charles de Gaulle nach Sevilla, Las Palmas, Palma de Mallorca, Tanger, Faro, Djerba und Krakau fort.

Flugpl√§ne und Tarife k√∂nnen auf airfrance.de eingesehen werden. √Ąnderungen aufgrund von Reisebeschr√§nkungen sind m√∂glich.

(07.09.2021)

Datenschutz  |  Impressum