EMIRATES

Vierte tägliche A380-Verbindung nach Bangkok

Mehr A380 für Thailand: Ab 1. Dezember 2015 nimmt Emirates eine vierte tägliche Flugverbindung von Dubai nach Bangkok mit dem weltweit größten Passagierflugzeug auf. Auf der Rotation EK376/EK377 werden aktuell Flugzeuge vom Typ Boeing 777-300ER eingesetzt. Ab Dezember führt Emirates diese Verbindung mit Jets vom Typ Airbus A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit einer Kapazität von 615 Sitzplätzen durch, darunter 58 Flachbettsitze in der Business Class und 557 großzügige Sitze in der Economy Class. Mit dem Flugzeug-Upgrade erhöht Emirates die Gesamtkapazität auf dieser Strecke auf 255 Sitzplätze pro Flug bzw. 3.570 Sitze pro Woche.

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe: „Thailand ist ein wichtiger Markt für Emirates. Seit unserem A380-Erstflug nach Thailand im Jahr 2009 ist unser Flaggschiff bei Reisenden auf dieser Strecke äußerst beliebt. Mit dem Einsatz von Jets vom Typ A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration bieten wir noch mehr Passagieren auch aus Deutschland die Möglichkeit, diesen revolutionären Flugzeugtyp zu erleben. Die Dubai-Bangkok-Strecke erfreut sich großer Beliebtheit bei Geschäfts- und Urlaubsreisenden. Der zusätzliche A380-Service wird uns dabei unterstützen, der steigenden Nachfrage von Passagieren nach Flugverbindungen gerecht zu werden. Außerdem können wir damit einen nachhaltigen Beitrag zur Wirtschaft leisten, indem wir attraktive Fluganbindungen anbieten und noch mehr Reisende nach Thailand befördern.“

Die Emirates A380 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration verfügt über 58 Flachbettsitze in der Business Class sowie 557 großzügige Sitze in der Economy Class. Passagiere der Business Class erleben die bekannte Bord-Lounge mit Bar als beliebten Treffpunkt über den Wolken. In allen Klassen genießen Fluggäste das vielfach ausgezeichnete Bordunterhaltungsprogramm ice mit mehr als 2.100 Kanälen „on demand“, kostenloses WLAN sowie Gourmetmenüs. Auf allen Emirates-Flügen profitieren Passagiere von großzügigen Gepäckbestimmungen und reisen mit 30kg Freigepäck in der Economy Class sowie mit 40kg Freigepäck in der Business Class.

Der Flug EK376 verlässt Dubai um 03.30 Uhr und landet um 12.35 Uhr am Suvarnabhumi International Airport. Der Rückflug EK377 startet um 16.00 Uhr in Bangkok und erreicht das internationale Drehkreuz Dubai um 19.55 Uhr. Alle Zeiten sind jeweils Ortszeiten.

Ab Deutschland erleben Reisende das Emirates-Flaggschiff sowohl auf beiden täglichen Nonstopflügen von München zum Drehkreuz Dubai als auch auf einem der drei täglichen Flüge von Frankfurt aus. Seit dem 1. Juli 2015 wird auch auf einer der beiden täglichen Emirates-Verbindungen ab Düsseldorf die A380 eingesetzt. In Dubai haben Passagiere optimale Anschlussverbindungen nach Bangkok.

Emirates ist der weltweit größte A380-Betreiber. Aktuell umfasst die A380-Flotte aktuell 64 Jets, weitere 76 sind bestellt. Das Flaggschiff der Airline wird derzeit auf Flügen zu 34 Destinationen im internationalen Streckennetz von Emirates eingesetzt, darunter elf Reiseziele in Fernost und Australien: Auckland, Bangkok, Beijing, Brisbane, Hongkong, Melbourne, Perth, Seoul, Singapur, Shanghai und Sydney.

(28.07.2015)

© REISE & PREISE 2018